Abstand

 

Simulation im klinischen Bereich

Wenn es um Patientensicherheit geht, spielen menschliche Faktoren eine große Rolle.

Unsere Simulationstechnik ermöglicht an jeder Stelle die Darstellung von realitätsnahen Notfallszenarien. So können Simulationstrainings genau dort erfolgen, wo die medizinische Versorgung auch sonst stattfindet – im Schockraum, auf der Intensivstation oder in beliebigen anderen Krankenhausbereichen. Die Simulation am eigenen Arbeitsplatz verbessert die Zusammenarbeit und gibt Handlungssicherheit im tatsächlichen Notfall.

  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Foto: Ronald Henning
    Foto: Ronald Henning
  • Schockraumtraining.
    Schockraumtraining.
  • Simulationstraining in Heidelberg
    Intensivpatient.
  • Simulationstraining in Heidelberg: Notfallnarkose
    Notfallnarkose.

Wir bieten unter anderem:

  • Notfallsimulationen für Intensivstationen
  • Zwischenfalltrainings Anästhesie
  • Pädiatrische Simulationen
  • Neonatologische Simulationen
  • Schockraumsimulation
  • Stroke Unit Simulations-Trainings
  • Schnittstellentraining
  • Reanimations-Trainings und Notfallsimulationen für klinische Stationen

Crew Resource Management

Crew Resource Management

Ein großer Teil der Handlungen und Entscheidungen beruht auf sogenannten menschlichen Faktoren. Schon Freud war überzeugt, dass die unbewussten Gedanken und Verhaltensweisen einer Person - im Vergleich zu den bewussten - einen größeren Anteil ausmachen. Das CRM-Prinzip ist bei uns daher integrativer Bestandteil aller Simulationskurse.

Darüber hinaus bieten wir spezielle eintägige CRM-Teamtrainings an:
Hierbei werden neben dem Training bewusster, klarer Kommunikation verschiedenste Verhaltensweisen und Führungsstile sowie das Einschätzen der eigenen Fähigkeiten vermittelt. Ziel ist die optimale Nutzung der persönlichen Fähigkeiten, denn das erhöht die Effizienz und sorgt für gleichbleibende Leistungsfähigkeit des gesamten Teams - im Routinebetrieb und in Krisensituationen.